Deutsch | Sprache ändernBarrierefreiheit

Die außergewöhnliche Geschichte der Paralympischen Spiele

Ludwig Guttmanns Vision, dass Sport Menschen mit einer Behinderung neuen Sinn geben kann, war der Funke für eine Bewegung. Heute veranstaltet diese Bewegung das drittgrößte Event weltweit. Ein Event, das die Grenzen menschlicher Fähigkeiten sprengt und unser Denken verändert.

Porträt von Sir Ludwig Guttmann, Begründer der paralympischen Bewegung

Foto: Eva Loeffler

In einem bahnbrechenden Dokumentarfilm unter dem vorläufigen Titel „Harder Than You Think" lässt HTYT Films die ungefilterte Geschichte der Paralympischen Spiele lebendig werden.

Mit Zugang zu nie zuvor gezeigtem Archivmaterial aus über 70 Jahren erzählt der Film die unglaubliche Geschichte der Paralympischen Spiele, angefangen bei den Visionären, die die Spiele zum Leben erweckt haben, bis hin zu den Athleten von heute, die sich auf den Weg nach Tokio 2020 machen.

Eine beispiellose Geschichte

Sommer 2020.

Athlet im Rollstuhl im Wettkampf bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien

Foto: Buda Mendes / Getty Images

Regie

Peter Ettedgui und Ian Bonhôte

Peter Ettedgui und Ian Bonhôte sind die preisgekrönten Regisseure hinter McQueen (2018), dem zweifach für die BAFTA-Awards nominierten und von der Kritik gefeierten Biopic über den Modedesigner Alexander McQueen.

Produzent

John Battsek

John Battsek ist Geschäftsführer und Lead Producer von Passion Pictures. Er produzierte den Dokumentarfilm Ein Tag im September (1999) und war Executive Producer für Searching for Sugar Man (2012), die beide mit dem Academy Award (Oscar) für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurden.

Greg Nugent

Greg Nugent ist Mitbegründer von HTYT Films. Er war Chief Marketing Officer der Paralympischen und Olympischen Spiele 2012 in London. 2016 schuf er die Kampagne #FillTheSeats, die 45.000 brasilianische Kinder zu den Paralympics in Rio de Janeiro brachte. Zusammen mit Godric Smith ist Greg Nugent zudem Mitbegründer der Agentur Inc. London, die eine Reihe weiterer wichtiger Kampagnen mit auf den Weg gebracht hat, darunter Heads Together, eine Kampagne, die die öffentlichen Diskussion über psychische Gesundheit in Großbritannien in eine neue Richtung lenkt.

Ausführende Produzenten

Tatyana McFadden

Tatyana McFadden ist eine US-amerikanische Paralympics-Sportlerin, die in vier Paralympischen Spielen 17 Medaillen, darunter sieben Goldmedaillen, errungen hat.

Barbara Broccoli, OBE

Barbara Broccoli produziert zusammen mit ihrem Bruder Michael G. Wilson die James-Bond-Filmreihe. 2016 wurde sie von der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) zur Vizepräsidentin für den Film-Bereich ernannt.

Richard Curtis, CBE

Richard Curtis arbeitet als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. So war er unter anderem verantwortlich für „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ (1994), „Notting Hill“ (1999), „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ (2011), „Tatsächlich Liebe“ (2003), „Gefährten“ (2011) und „Yesterday“ (2019). Richard ist Mitbegründer von Comic Relief/Sport Relief/Red Nose Day, war Produzent von Live 8 und der „Make Poverty History“-Kampagne und ist ein UN-Botschafter der Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Xavier Gonzalez

Xavier Gonzalez war von 2004-2019 CEO des Internationalen Paralympischen Komitees. Er ist zudem Preisträger des Paralympic Order, der höchsten Auszeichnung, die in Zusammenhang mit der paralympischen Bewegung vergeben wird.